Hot Spot-Analysen im Auftrag der REWE GROUP 2011 Drucken
In: Aktuelles
triple innova erstellte im ersten Halbjahr des Jahres 2011 im Auftrag der REWE Group zwei umfangreiche Hot Spot-Analysen. Diese Analysen von Produktkategorien aus den Bereichen Haushaltsgüter und Baumarktprodukte tragen die ökologischen und sozialen Probleme zusammen, die in wissenschaftlichen Publikationen und in der aktuellen gesellschaftlichen Diskussion identifiziert werden, und gewichten sie untereinander.
Im Ergebnis werden die relevantesten Probleme der Produkte in jeder Lebenszyklusphase als „Hot Spots“ identifiziert. Die Methode unterstützt Entscheidungsprozesse, die langfristig die Nachhaltigkeit von Produkten dadurch herstellen, dass nicht Nebenschauplätze sondern die wichtigsten negativen Umweltverbräuche bzw. -einträge und die größten gesellschaftlichen Missstände von der Gewinnung der Rohstoffe bis zum Nutzungsende behoben werden. triple innova erarbeitet die Hot Spot-Analysen in einem interdisziplinären Team; die Ergebnisse werden durch Fach- und Praxiswissen externer Stakeholder ergänzt, um ggf. bestehende Forschungslücken zu schließen und zukunftsweisende Einschätzungen einzubeziehen.
 
Home arrow News arrow Hot Spot-Analysen im Auftrag der REWE GROUP 2011