Transparenz - ein Beitrag für mehr Nachhaltigkeit Drucken
In: Aktuelles

Transparenz über Grundlagen von Nachhaltigkeit macht Sinn, wenn sie richtig gestaltet wird.

"Staatliche Gängelei" nennt Sabine Braun, Vorstand von future e.V., die Planung der EU, Unternehmen zur Offenlegung von Informationen zu den Themen Umwelt, Menschenrechte, Beschäftigte und Anti-Korruption zu verpflichten.

triple innova hat gemeinsam mit Germanwatch einen eigenen Standpunkt veröffentlicht: Denn wir finden, dass gleiche Regeln für alle den großen Vorteil haben, dass sie Orientierung und gute Vorbilder für Unternehmen schaffen können. Die Masse der mittelgroßen Unternehmen in eine Berichtspflicht einzubeziehen, die ihnen wenig Aufwand bereitet und zugleich Bewusstsein und Wissen zu kritischen Themen erhöht und Lösungswege sichtbar macht, bringt viele Vorteile für Unternehmen und Gesellschaft und ist daher zu begrüßen.

Unsere Stellungnahme lesen Sie hier.

Berichtspflicht als unnötige Last? Die Hemmschwelle gerade für mittelständische Unternehmen sinkt, wenn sie verlässlich wissen, was sie berichten sollen. In der Praxis orientieren sie sich häufig an Vorbildern, an vergleichbaren Unternehmen. Die Themen, die die Kommission nun ins Visier nimmt: Umwelt, Menschenrechte, Beschäftigte und Anti-Korruption, sind für viele Unternehmen im deutschen Mittelstand oder für ihre Lieferketten kritisch.

Berichtspflicht als Zeichen dafür, dass Vieles geleistet wird! Vielfältige Zertifizierungen und Verhaltenkodizes werden unterschrieben und zumeist geschult; jedoch sind diese Prozesse häufig noch nicht mit Leben gefüllt und nur selten wirksam für umfassende Veränderungen. Positiv an einer Offenlegungspflicht ist, dass Unternehmen, die sich mit den Themen bereits auseinandersetzen, von erzielten Veränderungen berichten können. Das unterstützt die Personen in den Unternehmen, die Fachkompetenz entwickelt und Vorgehensweisen optimiert haben; sie werden nun gehört. Indem ihre Arbeit aufgewertet wird, bekommen formalisierte sowie neue Prozesse einen höheren Stellenwert und im guten Fall mehr Wirksamkeit. Z. B. wissen viele Unternehmen, dass Weiterbildung von und persönlicher Austausch mit Zulieferbetrieben die Einhaltung von Vorgaben, das gegenseitige Verständnis und die gemeinsame Arbeit an Lösungen verbessert.

Wichtige Fragen und Antworten zum aktuellen Richtlinienentwurf der Europäischen Kommission finden Sie hier.

 
Home arrow News arrow Transparenz - ein Beitrag für mehr Nachhaltigkeit