Von GRI G3 / G3.1 zu GRI G4 Drucken
In: Aktuelles
 
2013 veröffentlichte die Global Reporting Initiative (GRI) die neue Version „G4“ der Leitlinien für die Nachhaltigkeitsberichterstattung. Seither unterstützt triple innova Organisationen aus verschiedenen Branchen beim Neueinstieg in die Berichterstattung nach GRI G4 sowie bei der Umstellung von den Vorgängerversionen G3/G3.1 auf G4.
GRI G4 bietet nun den Referenzrahmen für Nachhaltigkeitsberichterstattung; Berichte nach den Vorgängerversionen akzeptiert die GRI nur noch bis Ende 2015.

Während sich GRI G4 für Erstberichterstatter insbesondere anbietet, weil die Informationserhebung sich nun auf die wirklich wichtigen und steuerbaren Themen eingrenzen lässt, zögern die meisten erfahrenen Berichterstatter mit der Umstellung. triple innova schlägt ihren Kunden jeweils eine individuelle Roadmap vor, die den Umstieg auf G4 erleichtert. So können bestehende Wesentlichkeitsanalysen und Stakeholder-Kontakte in einigen Fällen gezielt ergänzt werden, um G4 zu erfüllen. Zudem unterstützt unserer Erfahrung nach die G4-Vorgabe, die eigene Supply-Chain darzustellen, die Eingrenzung der Berichtsthemen und -daten und somit die Übersichtlichkeit der Berichte. Je nach Bedarf der Organisationen konzipiert triple innova im Detail ein sinnvolles Vorgehen oder erarbeitet den Handlungsplan gemeinsam mit Nachhaltigkeits- und Bereichsverantwortlichen in Gesprächen und Workshops.
 
Home arrow News arrow Von GRI G3 / G3.1 zu GRI G4